Pelješac

Pelješac ist die größte Halbinsel in Dalmatien, die im südlichen Teil Kroatiens, nur etwa 50 Kilometer von Dubrovnik liegt. Die einzige größere Halbinsel in Kroatien ist Istrien.
Pelješac ist in vier Gemeinden unterteilt: Ston, Janjina, Trpanj und Orebić.
Der Ort Ston ist für seine mittelalterliche Stadtmauer, die nach der Chinesischen Mauer die zweitlängste Mauer der Welt ist, sowie für die älteste Salzfabrik Europas bekannt.
Trpanj ist ein Ort mit langer und reicher Geschichte. Hier kann man die spätantike Burg Gradina sowie zahlreiche Kirchen, Kapellen und Denkmäler besichtigen.
Der am dichtesten besiedelte Ort auf der Halbinsel Pelješac ist Orebić, der Ort der Seekapitäne.

Die Halbinsel Pelješac zeichnet sich durch die unberührte Natur, wunderschöne Kies- und Sandstrände, sauberes Meer und zahlreiche Olivenhaine und Weingärten aus.
Die Halbinsel ist auch wegen ihrer großen Anzahl der Spazier- und Wanderwege interessant, von denen der Weg auf den Gipfel Sveti Ilija wohl der attraktivste ist. Von dem 961 Meter hohen Gipfel öffnet sich ein unvergesslicher Blick auf die Inseln Korčula, Lastovo und Mljet.
Für diejenigen, die einen aktiven Urlaub bevorzugen, ist Viganj ein interessantes Reiseziel. Es ist nämlich wegen des starken Westwinds maestral für Surfen besonders geeignet.