Ausflüge und Aktivitäten

Istrien bietet eine Vielzahl von interessanten Ausflugsdestinationen, deren Besucher in bestmöglicher Weise die dynamische Landschaft, die jahrtausendealte Kultur und die Vielfalt Istriens kennenlernen können. In unmittelbarer Nähe des Camps Pineta, auf Entfernung von nur 15 Minuten Schiffsfahrt befindet sich der Nationalpark Brijuni-Inseln, eine einzigartige Verbindung aus reichem Kulturerbe und kostbaren Naturschätzen. Die antike Stadt Pula mit ihren wertvollen kulturhistorischen Denkmälern – wie etwa dem Herkulestor, dem Augustustempel und dem Amphitheater (einem einstigen Gladiatorenkampfplatz) – ist jedenfalls eines Besuches wert. Von den sonstigen mediterranen Städten seien hier Novigrad, Rovinj und Poreč angeführt. Das Innenland Istriens besticht durch seine unberührte Natur, sein dynamisches Karstrelief und seine gut erhaltenen jahrhundertealten Wälder, von denen der Motovuner Wald am bekanntesten ist. Das Innenland birgt auch alte Städtchen und Dörfer mit den berühmten istrischen Natursteinhäuschen, von denen manche heutzutage Dorftourismusbetriebe beherbergen, wo Sie istrische hausgemachte Kost schmecken können. Solche Orte sind beispielsweise Žminj, Svetvinčenat u. a.
Die istrische Küche ist eine Komposition aus mediterraner und mitteleuropäischer Gastronomie und zeichnet sich durch eine breite Palette an autochthonen Gerichten aus: von Meeresfrüchten bis hin zu Wildfleisch. In diesem Zusammenhang sind auch die umliegenden Wein- und Olivenölstraßen zu erwähnen. Von den Weinsorten sind der istrische Malvasier (Malvazija) und der istrische Terran (Teran) unverzichtbar, und etwas ganz Spezifisches ist die „istrische Suppe“: Rotwein mit angebratenem Brot, Öl und Zucker.